Kürbis-Feta-Quiche vom Blech

Ja, ich weiß. Ich hatte schon die eine oder andere unfassbar leckere Kürbisquiche auf dem Blog, ABER: Die hier ist auch wieder so gut!!! Ein bisschen ähnelt sie einem Zwiebelkuchen, allerdings ohne Pupsgefahr 😉 Das Reiben des Kürbis erfordert ein wenig Muskelschmalz (oder die Aktivierung eurer Küchenmaschine), aber es lohnt sich! Da ich sehr wenig Zeit…

Wirsing-Quiche

Die ganz einfachen Dinge sind ja oft die besten, wie ich nicht müde werde, zu predigen… Diese Quiche jedenfalls gehört mit zu meinen neuen Lieblingsgerichten! Eins der wenigen Dinge, denen ich essenstechnisch aus meiner (damals noch nicht vegetarischen) frühen Kindheit hinterher trauere, sind Wirsingrouladen. Natürlich kann man die auch vegetarisch zubereiten, mit Sojahack und so,…

Mein Zwiebelkuchen

Es ist Zwiebelmarkt in Weimar! Falls Euch das nichts sagt: Der Weimarer Zwiebelmarkt ist Thüringens größtes Volksfest und lockt jedes Jahr im Oktober unglaubliche Menschenmengen in unser kleines Städtchen. Traditionell gehört zum Zwiebelmarkt der Zwiebelkuchen, den ich auch sehr gerne esse, allerdings bin ich etwas eigen bei der Art der Zubereitung. Die echten Thüringer (ich bin…

Penne mit grünem Spargel und Kapern

Zu den angenehmen Seiten des Foodbloggens gehört es, dass hin und wieder Firmen an mich herantreten, die möchten, dass ich ihre Produkte teste und bei Gefallen auf meinem Blog erwähne. Sofern die Produkte zu mir und meinem Blog passen, tue ich das sehr gerne, zumal ich immer neugierig auf Neues bin. Die Firma Birkel war so nett,…

Spaghetti mit Ziegenfrischkäse und Roter Bete

Rote Bete ist wirklich ein total unterschätztes Gemüse, finde ich. Sie enthält viel Vitamin B, Eisen, Kalium und vor allem Folsäure und wirkt dank ihres hohen Nitratgehaltes sogar leistungssteigernd. Außerdem sättigt sie mit extrem wenig Kalorien und hat, mal ehrlich, Mädels, eine wunderhübsche Farbe. Falls es Euch davor graust, bei der Zubereitung der Roten Bete…

Rosenkohl-Nudel-Auflauf

Klingt für manche vielleicht seltsam, aber Rosenkohl, Nudeln und Tomatensoße passen echt ganz gut zusammen! Das Rezept ist von einem bekannten amerikanischen Unternehmen entliehen, das damit wirbt, dass die Schauspielerin Christine Neubauer (die ich leider gar nicht sympathisch finde) wieder in ihre Klamotten passt. Naja, es sei ihr gegönnt, und damit wir alle auch zum…

Zwiebelkuchen mit Apfel

Zwiebelkuchen gehört meiner Meinung nach zum Herbst wie fallende Blätter (Habt Ihr heute schon Laub gekehrt? Ich ja!) und ist eins von diesen einfachen Gerichten, die schnell gemacht sind, nicht viel kosten, wenig Aufwand benötigen und an denen man sich trotzdem (oder deswegen) knubbelig essen könnte. Ich wollte mal eine Variante zum üblichen Zwiebelkuchen und…

Kürbis-Quiche

Vermutlich hat sich schon rumgesprochen, dass ich bei der Wahl meiner Zutaten zu einer gewissen Einseitigkeit neige… Aber was soll man machen, es ist nun mal Kürbiszeit und Kürbis ist einfach eins der leckersten Gemüse überhaupt, und außerdem man soll doch saisonal kochen, ne? Als Kind fand ich Kürbis nur grausam, aber das lag daran, dass…

Ofentomatensoße

Nachdem die One-pan-pasta so ein durchschlagender Erfolg war (auch wenn das Rezept leider nicht von mir ist), hier noch ein supereinfaches Pasta-Rezept, bei dem sich die Soße auch so nebenbei im Ofen kocht – und das leider auch nicht von mir ist. Gefunden hab ich es bei Applewood House, aber eigentlich ist es wohl von…

„Grüne“ Makkaroni mit Grillkäse

Möglicherweise ist Einigen von Euch aufgefallen, dass hier in den letzten zwei Wochen nicht viel los war… Das lag daran, dass ich mir ein wenig Urlaub auf einer verträumten Insel im Mittelmeer gegönnt habe. Naja, verträumt ist vielleicht nicht das Wort, das einem zu Mallorca spontan einfällt, aber ich finde auch nach dem dritten Besuch,…

Mini-Fladenbrote mit Za’atar

Von der orientalischen Gewürzmischung Za’atar (auch Zatar, Zahtar oder Satar geschrieben, mir gefällt aber Za’atar am besten) hatte ich schon des Öfteren gehört und gelesen. Da ich aber in Weimar wohne, was einkaufstechnisch leider ein Synonym für „tiefste Provinz“ ist, habe ich es bisher noch nirgends im Laden entdeckt. Zu meinem großen Glück habe ich aber…

One-Pot-Pasta

Wahnsinn! Ein komplettes Pastagericht aus einer großen Pfanne oder einem großen Topf! Ich würde ja gern behaupten, dass dieses geniale Rezept auf meinem Mist gewachsen ist, aber leider, leider ist das nicht der Fall. Die amerikanische Turbohausfrau Martha Stewart hat’s erfunden, und diese Adaption hier stammt von einem meiner Lieblingsfoodblogs Lottie and Doof (wobei man…