Soulfood: Pfirsich-Grießauflauf

Es gibt Gerichte, die erinnern mich total an meine Kindheit. Und es gibt Tage, da verlangt der Körper nach sowas Warmem, das die Engländer „Comfort Food“ und die Amerikaner „Soulfood“ nennen und das irgendwie ein bisschen zufriedener macht. Ich denke, momentan ist die perfekte Zeit dafür: Draussen frieren einem die Haarspitzen ein, es wird um 17 Uhr dunkel und bis zur nächsten Reise sind es noch 4 Wochen 😉

Meine Mama hat früher öfter mal einen Grießauflauf gemacht – leider zum Mittagessen, was eigentlich nicht so meins ist, weil ich süße Hauptmahlzeiten nicht so gerne habe (das liegt daran, dass ich danach zwar satt bin, aber immer noch das Gefühl habe, unbedingt ein Käsebrot essen zu müssen). Ich habe das Problem damals gelöst, indem ich das Käsebrot als Hauptmahlzeit und ein bisschen von dem leckeren Auflauf als Nachtisch gegessen habe – man kann ruhig blöd sein, solange man sich zu helfen weiß 👀… Manchmal ist es eben eine Frage der Reihenfolge! Dieser Auflauf ist eine vereinfachte Abwandlung des alten Rezepts, in dem mehrere getrennte Eier vorkamen, die auch noch zu Schnee geschlagen und untergehoben werden mussten. Das sparen wir uns, und das Ergebnis ist trotzdem richtig gut. Der Auflauf schmeckt am besten lauwarm sowohl als Haupt- als auch als Nachspeise, das dürft Ihr ganz individuell entscheiden. Ich persönlich finde ihn als Kuchenersatz am Nachmittag äußerst lecker. So einfach, so gut, so comforting!

IMG_8793

Pfirsich-Grießauflauf (für eine große Auflaufform, die Menge reicht für 4-6 Personen)

500 g Magerquark

500 ml Milch

1 Ei

100 g Grieß

100 g Zucker (ich hatte Rohrohrzucker)

etwas Vanilleextrakt

Zitronen- oder Orangenabrieb nach Geschmack

1 Tütchen Vanillepuddingulver

1 große Dose Pfirsiche

etwas Extra-Zucker (braun) zum Bestreuen

ein paar Butterflöckchen zum Überbacken

Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Pfirsichhälften abgießen, abtropfen lassen und in Scheiben schneiden. Auf dem Boden einer Auflaufform verteilen. Die restlichen Zutaten (außer den letzten beiden) mit einem Schneebesen miteinander verquirlen und über die Pfirsiche gießen. Ab in den Ofen damit und 20 Min. backen. Herausnehmen, mit braunem Zucker bestreuen und Butterflöckchen drauflegen und noch mal 20 Minuten backen. Vor dem Servieren etwas abkühlen lassen, sonst verbrennt Ihr Euch an dem heißen Obst den Mund!!!

IMG_8796IMG_8795

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s