Dinkelspirelli mit Kürbis, Spinat u. Champignons

Bevor demnächst die große Feiertagsschlemmerei beginnt, habe ich heute noch mal was richtig Gesundes für Euch, das auch noch lecker schmeckt und nudelsatt macht. Nachdem ich neulich mal zwei Wochen mit der hCG-Diät eingelegt habe (meine Erfahrungen könnt Ihr HIER nachlesen), ernähre ich mich jetzt doch wieder mehr nach dem WW-Prinzip, weil das erfahrungsgemäß einfach durchzuführen und – wenn man dranbleibt – auch effektiv ist. In der nächsten Zeit wird es hier also immer mal wieder ein „punktefreundliches“ Rezept geben – schmecken soll es natürlich trotzdem! Und da ich nach der langen „Durststrecke“ in Sachen Kohlenhydrate unheimlich Appetit auf Nudeln hatte, gab es gleich als Erstes eine Pfanne mit leckeren Dinkelnudeln von alnatura. Ich versuche ja, Weizen ein bisschen aus dem Weg zu gehen, und beim Backen habe ich mit Dinkel schon so viel gute Erfahrungen gemacht, dass ich mich mal an den Nudeln versucht habe. Ich fand sie prima, und in Kombination mit meinen Lieblingsgemüsen Kürbis und Spinat äußerst lecker! Die Mengenangaben beim Gemüse sind ein bisschen vage, weil ich das alles Pi mal Daumen gekocht habe (Gemüse fällt ja punkttechnisch nicht ins Gewicht – oh, ein Wortspiel 😉)…

IMG_2111.jpg

Für 3 Portionen:

250 g Dinkelnudeln

1/4 Hokkaidokürbis (ich schätze mal so 250 g)

TK-Blattspinat nach Geschmack (ca. 150-200 g)

300 g Champignons

250 ml Gemüsebrühe

ca. 100 ml Kondensmilch 4 % Fett

pro Portion 2 EL Reibekäse light (ich nehme den von li*l)

Die Nudeln in Salzwasser al dente garen, abgießen, abtropfen lassen. Den Kürbis klein und fein würfeln, dann in der Brühe zum Kochen bringen (ich habe erst mal nur ca. die Hälfte der Brühe genommen und dann nachgegossen. Den TK-Spinat mit in die Pfanne geben, Deckel drauf und alles garen lassen, bis die Spinatpellets auseinander fallen. Die in Scheiben geschnittenen Champignons dazu geben, evtl. etwas Brühe angießen, Deckel drauf, garen lassen bis der Kürbis weich ist. Die Brühe müsste dann größtenteils verkocht sein. Nudeln und Kondensmilch dazu geben, alles gut vermischen und mit Salz, Pfeffer, einem Hauch Muskatnuss und – wer mag – etwas Knoblauchpulver würzen. Noch ein bisschen auf kleiner Flamme schmurgeln lassen, weil sich dann die Soße besser mit den Nudeln verbindet.  Mit Reibekäse bestreuen und servieren.

Nach WW hat eine Portion inklusive Reibekäse 11-12 SP.

IMG_2112.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s