Spinatklößchen mit cremigem Pilzragout

Auf Wunsch der einen oder anderen interessierten Dame habe ich mich jetzt trotz akuter Arbeitsüberlastung mal hart gemacht und das sehr leckere Abendessen von gestern für Euch niedergeschrieben. Ausnahmsweise wird hier mal ein Convenienceprodukt verwendet, nämlich fertiger Kloßteig aus dem Kühlregal (gibt’s in jedem Supermarkt). Klöße KANN man natürlich selber machen, und das schmeckt auch ganz toll, ist aber eine Sauarbeit und deshalb ist der Teig aus der Tüte hier mal erlaubt – zumal er auch noch recht hüftfreundlich ist…

Aus diesem Kloßteig mache ich auch regelmäßig zur Freude meiner Familie diese sehr leckere Pizza. Falls Ihr das noch nie probiert habt – traut Euch, es lohnt sich!

Eine andere Spinatknödel-Variante habe ich übrigens hier verbloggt – eins meiner All-time-favourite-Rezepte. Muss ich auch dringend mal wieder kochen!

IMG_2130.jpg

Spinatklöße mit Pilzsoße (4 gute Portionen)

350 g Blattspinat (TK)

1 Ei

1 Packung Kloßteig aus dem Kühlregal

2 ELPaniermehl

3 EL geriebener Käse (light)

1 Prise geriebene Muskatnuss

Salz, Pfeffer nach Geschmack

2 Zwiebel

400 g Champignons

400 g Austernpilze (ihr könnt natürlich auch nur Champignons nehmen)

1 TL Öl

4 EL Weißwein

250 ml Gemüsebrühe, zubereitet (plus etwas mehr zum Garen des Spinats)

1 Prise Zucker

2-3 EL saure Sahne

100 ml Kondensmilch (4 % Fett)

2 Zweige Thymian

1 EL Speisestärke

Spinat mit einer gehackten Zwiebel in etwas Brühe garen. Abkühlen lassen und gut ausdrücken. Dann zusammen mit dem Ei fein pürieren (Pürierstab). Den Kloßteig mit püriertem Spinat, Paniermehl und Reibekäse verkneten. Kloßteig mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken und daraus 16 kleine Klöße formen. Diese in siedendes Wasser geben und darin ca. 20 Minuten ziehen (nicht kochen!) lassen, bis sie eine Weile an der Oberfläche geschwommen sind.

Währenddessen die andere Zwiebel fein würfeln und die Champignons halbieren bzw. Austernpilze in Stücke schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Pilze kräftig anbraten und mit Weißwein und Gemüsebrühe ablöschen. Thymianblätter hinzugeben und die Soße köcheln lassen, bis etwas Flüssigkeit verkocht ist, dann die Kondensmilch dazu geben und weiter einkochen. Speisestärke mit ganz wenig Wasser anrühren und in die Soße geben, bis diese andickt. Zuletzt die saure Sahne unterrühren (dann nicht mehr kochen lassen, sonst flockt sie aus!) und noch mal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Pilzsoße mit den Spinatklößen (4 pro Person) servieren.

Nach WW hat eine Portion 10 SP.

IMG_2128.jpg

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. kohlenpottgourmet sagt:

    Hallo liebe Marion !
    1000 Dank für die schnelle Reaktion und das Einstellen des Rezepts (trotz Deines Arbeitsstresses grad) ! Ich habe aber geahnt, dass es sich lohnt, denn das Gericht klingt oberlecker ! Warte jetzt nur noch darauf, dass der Mann wieder Nachtschicht-Woche hat und dann wird nachgekocht. Hach, ich freue mich jetzt schon ! Werde dann natürlich berichten 😉
    Alles Liebe, eine große Portion „Halt-durch“ Motivation und bis bald,
    Stephie

    1. aufgegabelt sagt:

      Liebe Stephie,
      dankefür die Aufmunterung 😉
      Ich hoffe sehr, dass Dir die Klößchen auch so gut schmecken wie mir!
      Liebe Grüße
      Marion

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s