Rote-Bete-Kichererbsen-Salat mit Äpfeln, Heidelbeeren und Datteln

Hallo, mein Name ist Marion und ich bin süchtig… So könnte dieser Blogpost anfangen, denn mein Essverhalten ist wieder mal etwas monothematisch. Zum Glück gehört Rote Bete ja zu den gesünderen Nahrungsmitteln und wird auch nicht am nächsten Gleisdreieck verdealt, sondern ganz normal im Laden verkauft! Ich weiß nicht, was es ist, aber ich könnte mich wirklich reinlegen und drin wälzen – was zugegebenermaßen zu sehr hässlichen und schwer entfernbaren Flecken führen würde… Doch genug des Vorgeplänkels, kommen wir zum Wesentlichen: Rote-Bete-Salat die neununddrölfzigste oder auch Rote Bete-Salat reloaded. Diese Version stammt im Wesentlichen aus der letzten „deli“ (meine Lieblingskochzeitschrift, die ich abonniert habe und tatsächlich sammle!); ich habe sie nur durch die Heidelbeeren ergänzt, weil ich fand, dass die säuerliche Note extrem gut dazu passte. Herausgekommen ist ein echtes Geschmackserlebnis: Erdige rote Bete, fruchtige Äpfel, nussige Kichererbsen, säuerliche Heidelbeeren, salziger Ziegenkäse und süße Datteln, dazu etwas frische Minze und geröstete Walnüsse – ich kann nur sagen, das war sehr spannend und unheimlich gut.  Im Originalrezept stand übrigens statt Minze glatte Petersilie, aber die Minze harmoniert  wirklich hervorragend zu dem Kreuzkümmel im Dressing…

Der Salat eignet sich auch gut zum Mitnehmen ins Büro, wenn Ihr ihn am Abend vorher macht. Dann würde ich aber die Nüsse und den Ziegenkäse nur oben drauf krümeln und erst kurz vor dem Verzehr unterheben.

IMG_1110.jpg

Dressing: 

1/2 TL Kreuzkümmel (Cumin)

1 EL flüssiger Honig

1 EL körniger Senf

4 EL Balsamico

6 El Walnuss- oder Olivenöl

Salz, Pfeffer

 

Salat:

70 g Walnusskerne

500 g Rote Bete (vakuumiert)

1 kleine Dose Kichererbsen

2 säuerliche Äpfel

6 Soft-Datteln

1 gute Handvoll Blaubeeren

ein paar Blättchen Minze

200 g Ziegenfrischkäserolle

 

Die Dressingzutaten in ein verschließbares kleines Schraubglas geben und so lange schütteln, bis sich eine Emulsion gebildet hat.

Walnüsse grob hacken und ohne Fett anrösten. Beiseite stellen. Rote Bete gut abtropfen und in Würfel schneiden. Kichererbsen in ein Sieb abgießen, abbrausen bis es nicht mehr schäumt und gut abtropfen lassen. Äpfel vierteln, nach Geschmack schälen (muss aber nicht), entkernen und würfeln. Blaubeeren waschen, abtropfen lassen, Datteln in kleine Stückchen schneiden, Minze hacken. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Dressing mischen. Zuletzt die Nüsse unterheben und alles mit dem zerbröselten Ziegenkäse und ein paar gehackten Minzeblättchen bestreuen.

IMG_1112.jpg

Advertisements

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ich sach nur: HAMMER :-)!!!

    1. aufgegabelt sagt:

      Ich sach nur: YES!!!! 😉

      1. 🙂 ich werde ihn sicher nachkochen 🙂 freu 🙂

      2. aufgegabelt sagt:

        Hoffe sehr, dass er dir auch so gut schmeckt wie mir! 😘

      3. Da bin ich mir ziemlich sicher. Ich kann ja berichten 😉 😘

  2. slimcooking sagt:

    Du wirst mich auch irgendwann bekehren… Das Pesto ist ja schon der Hammer und dieser Salat sieh tauch total appetitlich aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s