„Gesunde“ Brownies – „Healthy“Brownies

Bohnen-Brownies… Klingt komisch, ist aber richtig gut. Ehrlich! Von den Bohnen merkt man nix, so ähnlich wie von den Zucchini in diesem anderen „gesunden“ Brownie-Rezept. Naja, um mal bei der Wahrheit zu bleiben: Auch wenn oben „gesund“ drüber steht – ein bisschen gemogelt ist das schon, denn natürlich kommen auch diese Brownies nicht ohne Zucker und Schokolade aus. Dafür aber ohne Mehl und Butter, und das ist ja auch schon was, finde ich. Für Gluten-Allergiker sind diese Brownies die Rettung bei Kuchen-Jieper, und auch alle anderen finden sie richtig, richtig lecker, versprochen. Die Idee der Bohnen-Brownies stammt allerdings leider nicht von mir. Ich hatte schon des Öfteren davon gelesen und habe mir nun aus den vielen im www kursierenden Rezepten meine eigene Variante gebastelt. Das Ergebnis waren sehr köstliche, schokoladige Brownies, die überhaupt nicht gesund schmeckten, sondern im Munde zergingen. Nicht chewy, wie so manche amerikanischen Brownies, aber fudgy, wenn Ihr wisst, was ich meine.

IMG_0838.jpg

1 Dose Kidneybohnen (Abtropfgewicht 255 g)

120 g brauner Zucker

40 g Backkakao

2 Eier (groß)

2 El neutrales Öl (Rapsöl)

1 Tl Essig

1 Espresso, darf ruhig noch warm sein

1/2 TL Natron

1/2 Tl Backpulver

1 Prise Salz

100 g Bitterschokolade

eine Handvoll Walnusskerne

2 EL Amaretto oder 1 EL Rum

Schokolade und Nüsse hacken. Bohnen in ein Sieb abgießen und kalt abbrausen, bis es nicht mehr schäumt (das ist wichtig, weil in der Schale mancher Hülsenfrüchte Bitterstoffe sind, die weg müssen, hab ich zumindest so gelernt). Alle Zutaten außer der gehackten Schokolade und den Nüssen in einen hohen Becher geben und mit dem Pürierstab zu einem glatten Teig verarbeiten. Schoko und Nüsse unterrühren und den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes kleineres Brownieblech geben (meins war ca. 20 x 30 cm groß). Im vorgeheizten Ofen (Ober-/Unterhitze 180 Grad) 25-30 Min. backen (Stäbchenprobe). Abkühlen lassen und in Stückchen schneiden. Wer mag, kann die Brownies nach dem Abkühlen noch mit Puderzucker oder Kakao bestreuen.

IMG_0835.jpg

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s