Geröstete Aprikosen mit Ziegenfrischkäse

Obwohl (oder weil) ich kein Fleisch esse, liebe ich es, zu grillen. Allerdings muss ich gestehen, dass ich es vor allem wegen der leckeren Beilagen mag, und – sehen wir den Tatsachen unerschrocken ins Auge – im Grunde könnte man sich die rituelle Fleischverbrennung doch wirklich sparen. Der eine oder andere (Mann) mag das anders sehen, aber das Beste beim Grillen sind doch die leckeren Salate, frisch gebackenes Brot mit köstlicher Kräuterbutter, Runzelkartoffeln mit Dipp oder Salsa, Gemüse in allen Variationen und – tadaa! – Obst, das als süß-säuerlich-pikante Begleitung zum – wenn es denn sein muss – Steak oder Geflügelfilet vom Grill ganz hervorragend passt. Diese Aprikosen sind ruck-zuck gemacht, lassen sich gut vorbereiten und sind für die meisten Gäste eine echte Überraschung – aber eine positive!

Es ist eigentlich ein bisschen vermessen, hier von einem Rezept zu sprechen, da Ihr nichts wirklich kochen müsst. Nur die Früchte halbieren und anbraten müsst Ihr noch, den Käse dürft Ihr kaufen. Deshalb: Nennen wir es einfach eine GUTE IDEE! 😇

IMG_0648.jpg

Röstaprikosen mit Ziegenfrischkäse (4 Personen)

4 größere Aprikosen, nicht zu reif, aber auch nicht mehr steinhart

1/2 Becher Ziegenfrischkäse

ein paar Pinienkerne, ohne Fett angeröstet

ein paar Blätter Basilikum

etwas Honig

etwas Balsamicocreme

Die Aprikosen halbieren und in einer Grillpfanne mit wenig neutralem Öl von beiden Seiten anbräunen, die Schnittseite darf ruhig ein hübsches Muster bekommen. Herausnehmen, auf einen Teller legen und abkühlen lassen. Derweil das Basilikum klein hacken. Mit zwei Teelöffeln ein Häufchen Ziegenfrischkäse in jede Kernmulde der Aprikosenhälften setzen. Jede Hälfte mit etwas Honig beträufeln, schick mit Balsamicocreme dekorieren und zum Schluss Pinienkerne und Basilikum drüber streuen.

Advertisements

7 Kommentare Gib deinen ab

  1. Sieht fantastisch aus und klingt suuuper lecker 🙂

    1. aufgegabelt sagt:

      Ja, ist es tatsächlich, ich kann die Kombi nur empfehlen!

      1. Ich werde es ausprobieren :-)!

  2. ReiseSpeisen sagt:

    Das klingt nach einer waaaahnsinnig leckeren Kombination! Ziegenkäse, Balsamico und Honig sowieso immer und in Aprikosen kann ich mir das sehr sehr gut vorstellen. Tolles Rezept, danke dafür! 🙂

    1. aufgegabelt sagt:

      Sehr gerne 😉 Mir hat es auch super geschmeckt und man kann es auch ohne begleitende Grillaktion einfach als leichten Sommersnack genießen!

  3. Eddy sagt:

    Köstlich – auch im Jahr 2017 – und auf jeden Fall eine Empfehlung an unsere Leser wert! 🙂

    1. Das freut mich! Ich finde es auch superlecker! Liebe Grüße
      Marion

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s