Möhrenkuchen mit Frischkäseguss (Carrot cake with cream cheese frosting)

IMG_2401

Carrot cake ist eine echte Sünde, jedenfalls wenn man ihn nach normalem Rezept zubereitet. „A second on your lips, a lifetime on your hips“ – besser als unsere englischsprachigen Freunde kann man es nicht sagen. Ich habe aus gegebenem österlichen Anlass mal ein Rezept kreiert, das sowohl einfach als auch wirklich sehr köstlich und dabei höchstens halb so kalorienintensiv ist wie das Original. Durch die zerdrückten Bananen im Teig kommt man mit viel weniger Zucker aus und saftig wird der Kuchen dadurch außerdem. Wer das Frostig obendrauf üppiger mag, verdoppelt hier die Mengen. Ich persönlich finde, der Kuchen schmeckt sogar ohne Glasur genial. Aber fürs Auge ist Glasur ja immer besser…

Als „Tasse“ habe ich einen Kaffeebecher mit 300 ml Inhalt genommen, diesen aber nicht randvoll gemacht. Da ich ein faules Menschenskind bin, habe ich sowohl die Nüsse als auch die Möhren und zuletzt die Bananen (nacheinander!) in meinen kleinen Blender (= Blitzhäcksler) gepackt und diesen die ganze Arbeit tun lassen. Leider hat sich die Firma KitchenAid immer noch nicht bei mir gemeldet, um mir eine Kooperation anzubieten. Aber ich kann warten. Ich bin hier. Und ja, ich nehme gerne eine KitchenAid in weiß, schwarz oder limonengrün, um damit meine Rezepte auszuprobieren!!!

IMG_2400

Möhrenkuchen (12 Stücke)

1/2 Tasse Zucker

3 Eier

2 TL Zimt

2 Bananen, zerdrückt

1/2 Tasse gemahlene Nüsse (ich hatte halb Walnüsse, halb Mandeln)

knapp 1/2 Tasse Öl z.B. Rapsöl

1 1/2 Tassen Mehl (ich hatte halb Vollkorn-, halb Weißmehl)

1 TL Natron

1 TL Backpulver

1 Tasse geraspelte Möhren (= 1 große Möhre od. 2 kleine)

1/2 Tasse Orangensaft

Für den Guss:

30 g Kokosfett oder Butter

100 g Frischkäse (auch fettarm)

40 g Puderzucker

Vanillepulver oder -aroma, falls vorhanden

Öl, Zucker, Zimt und Eier schaumig rühren. Mehl, Backpulver und Natron mischen, sieben und unterrühren. Bananen mit der Gabel zerdrücken, Möhren raspeln und zusammen mit den Nüssen unter den Teig heben. Bei 180 Grad in einem mit Backpapier ausgelegten Pflaumenkuchenblech ca. 15-20 Min. backen (Stäbchenprobe). Abkühlen lassen.

Butter oder Kokosfett im Wasserbad schmelzen. Puderzucker, Aroma und Frischkäse mit dem Schneebesen klümpchenfrei unterrühren. Notfalls die Schüssel dabei noch mal kurz ins Wasserbad stellen, dann wird der Guss weicher. Auf den abgekühlten Kuchen streichen und die einzelnen Stücke nach Geschmack mit Marzipanmöhrchen dekorieren.

Was auch total lecker schmeckt: Frische Beeren (Blau-, Him-, Brom- oder Erbeeren) auf den Kuchen legen!

IMG_2405

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Kirsten sagt:

    Liebe Marion,

    habe dein Rezept für den Carrot Cake gerade erst gesehen – hmmm der sieht echt verführerisch saftig aus! Auch wenn ich sonst nicht der größte Fan von Bananen bin, mag ich sie zum Backen sehr gern. Echt tolle Idee, damit Zucker einzusparen 🙂

    Liebe Grüße,
    Kirsten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s