Kürbis-Apfel-Suppe mit Vollkorn-Apfel-Curry-Croutons (Pumpkin-Apple-Soup)

Brrr, draussen friert es Stein und Bein. Heute morgen hat mein Außenthermometer am Auto minus 13 Grad angezeigt. Nicht schön! Ich finde, die Kälte ist nicht nur unangenehm, sondern ich habe auch immer das Gefühl, dass sie mir einfach nicht guttut. Meine Haut ist bei Kälte schlechter, meine Hände sind noch trockener als sonst, und die Gelenke knacken und knirschen. Das einzige, was da noch hilft, ist Couch, warme Decke, „Suits“ auf Netflix und dazu eine warme Suppe…

So langsam lässt das Kürbisaufkommen in den Gemüseabteilungen der Supermärkte leider nach, aber ich habe mich immer noch nicht an dem leckeren Gemüse satt gegessen. Diese fruchtig-pikante Kürbissuppe habe ich frei nach einem Rezept in der neuen „deli“ (the one and only Kochzeitschrift) gekocht, weil meine Schwester mir einen ihrer selbstgezüchteten Hokkaido-Kürbisse vermacht hat. Das Topping im Originalrezept ist ganz anders, mit roter Bete, die ich leider nicht da hatte, deshalb habe ich mir selbst was ausgedacht, was man oben drauf streuen kann. Farblich wäre die rote Bete sicher der Knaller gewesen, aber geschmacklich kann mein Topping durchaus mithalten!

IMG_9267.jpg

Suppe:

800 g Hokkaido-Kürbis, entkernt und in Stücke geschnitten

2 TL Öl

1 Zwiebel, gewürfelt

2 säuerliche Äpfel

ca. 500 ml Gemüsebrühe

150-200 ml Kondensmilch 4 % (oder Sahne)

etwas Zitronensaft

Salz, Pfeffer

1-2 Tl Currypulver

Topping:

1 Scheibe Vollkornbrot

2 EL Kürbiskerne

etwas Öl

Currypulver

Salz

 

Zwiebeln im Öl anschwitzen. Kürbisstücke dazugeben und mit der Brühe aufgießen, bis der Kürbis bedeckt ist (nicht zu viel Brühe nehmen, sonst wird die Suppe zu dünn, lieber später noch etwas nachgießen). 10 Min. köcheln lassen. Die Äpfel schälen, 1/4 Apfel zur Seite legen und den Rest würfeln und zu der Suppe geben, weiter köcheln lassen.

Das verbliebene Apfelstück in winzige Würfel schneiden und in einer kleinen Pfanne in wenig Öl anbraten. Aus der Pfanne auf einen Teller geben. Das Vollkornbrot in kleine Würfel schneiden und wieder in etwas Öl in der Pfanne rösten. Die Kürbiskerne dazu geben und kurz mit rösten. Dann die Apfelstückchen wieder dazu geben, unterheben und das Ganze mit etwas Currypulver und Salz würzen.

Wenn der Kürbis weich ist, die Suppe mit dem Pürierstab fein durchpürieren. Kondensmilch oder Sahne dazugeben, unterrühren und mit Salz, Pfeffer, Currypulver und Zitronensaft abschmecken.

Zum Servieren auf Schälchen verteilen und das Topping oben auf die Suppe geben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s