Rosenkohl-Schupfnudel-Pfanne mit Austernpilzen

Wer hätte das gedacht – der Vorweihnachtsstress hat mich nun doch erwischt, obwohl ich ihm eigentlich aus dem Weg gehen wollte 😉 Es ist doch jedes Jahr dasselbe: Alles ist ganz lange gut – bis man plötzlich feststellt, dass in GENAU EINER WOCHE Heiligabend ist! Kreisch! Dabei ist Heiligabend jedes Jahr am 24.12., also genau genommen wirklich keine Überraschung… Eigentlich hatte ich vor, diesen Advent viel mehr Plätzchenrezepte zu posten (immerhin habe ich es geschafft, einige Sorten zu backen), aaaaber: Der Stress kam dazwischen. Zumindest hat es ja für die Mutter aller Kokosmakronen gereicht, wenigstens etwas…

Keinesfalls vorenthalten möchte ich Euch jedoch einen weiteren Beitrag für meine Sammlung an leckeren Rosenkohlrezepten! Eigentlich bin ich ja nicht so der Freund von Convenience-Produkten, aber manchmal muss man auch Ausnahmen von seinen Prinzipien machen. Schupfnudeln KANN man selber machen, muss man aber nicht. Gibt es ganz gute in der Kühltheke beim Discounter des Vertrauens. Spart Zeit, Arbeit und Nerven. Und solange man ordentlich gesundes Gemüse mit in die Pfanne knallt, braucht man da auch gar kein schlechtes Gewissen haben. Mein geliebter Rosenkohl schmeckt auf diese Weise mal wieder gar nicht kohlig, und die Kombi mit Austernpilzen ist einfach nur lecker!

IMG_8889

Rosenkohl-Schupfnudel-Pfanne mit Austernpilzen (3 Portionen)

1 Paket fertige Schupfnudeln

500 g Rosenkohl

1 gehäufter TL gekörnte Gemüsebrühe

Wasser

1 Päckchen Austernpilze (gibt es jetzt auch bei Lidl, wenn ich mal schleichwerben darf)

Olivenöl

saure Sahne nach Geschmack

Rosenkohl putzen und halbieren, in etwas Olivenöl anbraten bis er ein paar kleine braune Stellen hat, dass Brühepulver dazu und so viel Wasser, bis der Kohl bedeckt ist und gar köcheln kann (zwischendurch evtl. mal etwas Wasser nachgießen, damit nix anbrennt). Optimalerweise ist das Wasser verkocht, wenn der Rosenkohl noch etwas Biss hat. In Einer beschichteten anderen Pfanne die Schupfnudeln anbraten, die dürfen auch ein paar Röststellen kriegen. Die in Streifen geschnittenen Austernpilze dazu geben und mitgaren. Zuletzt den Garten Rosenkohl dazu geben, alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit saurer Sahne veredeln, Menge nach Geschmack.

(Das untere Bild zeigt die aufgewärmte Variante am nächsten Tag…)

IMG_8887

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s