Spaghetti mit Zucchini-Parmesan-Soße

Pasta geht immer, finde ich. Geht schnell, mag jeder und macht satt und glücklich. Dazu ein leckeres Sößchen, in dem sich wie hier noch gesundes Gemüse versteckt, und der Tag ist dein Freund. Ich könnte Pasta ja eigentlich jeden Tag essen – wenn da nicht all die anderen leckeren Dinge wie Salate, Ofengemüse, Kartoffelecken und, und, und wären. Dieses Rezept hier stammt im Original (das ich leicht abgewandelt habe) von der Küchenchaotin und ist einfach nur kinderleicht, superschnell gemacht und meiner Meinung nach multifunktional. Ihr könnt nämlich, wenn Ihr etwas mehr von der Soße macht, so wie ich, die Reste einfach mit Milch verlängern und habt dann noch eine schöne Cremesuppe für die nächste Mahlzeit. Klingt komisch? Is aber so! Und schmeckt!

IMG_8869

Zucchini-Parmesan-Soße (4 Portionen Soße + 2 Portionen Suppe 😁)

4 mittelgroße Zucchini

2 Knoblauchzehen

2 Zwiebeln

etwas Öl

250 ml Gemüsebrühe

ein paar Blätter Basilikum

Parmesan nach Geschmack (bei mir war es eine knappe Hand voll in geriebenem Zustand)

ein Spritzer Limettensaft

Salz, Pfeffer

200 ml Sahne oder 7 %ige Cremefine zum Kochen (wenn Ihr es noch leichter wollt, könnt Ihr genauso gut  Kondensmilch mit 4 % Fett nehmen, das tut dem Geschmack keinen Abbruch!)

Zwiebeln und Knoblauch hacken und in etwas Öl anschwitzen. Zucchini würfeln und dazugeben, kurz leicht anbräunen, dann mit Gemüsebrühe ablöschen. Deckel drauf und köcheln lassen, bis die Zucchini weich sind. Basilikumblätter und Sahne dazugeben, frischen Parmesan reinreiben (bitte keine Tütenware, das Zeug ist wie Sägemehl!) und mit dem Pürierstab fein durchpürieren. Mit Salz (ich habe ein tolles Limetten-Minz-Fleur de Sel genommen, das gab noch mal ein besonderes Aroma.), einem Spritzer Limette und Pfeffer abschmecken.

Über die Pasta Eurer Wahl geben und unbedingt noch mal Parmesan drüber hobeln oder reiben!

IMG_8859

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Hallo aufgegabelt. Ich finde dein Gericht prima, denn ich bin auch der absolute Nudel-Fan. Ich esse sie leider öfters mit Pesto, welches fast keine Vitamine enthält. Zucchini, als super Vitamin A- und C-Lieferant ist da natürlich optimal. Danke für deinen Tipp, ich hoffe, dass ich dadurch besser an die Vitamine komme. Denn Vitamine sind alles!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s