Salat mit Zucchini, grünen Bohnen und Tahini-Dressing

Falls Ihr noch nicht wisst, was Ihr bei dem warmen Wetter am Wochenende essen sollt, habe ich hier eine Empfehlung für Euch: Ein wunderbar frischer, knackiger Salat mit einem etwas anderen Dressing! Leider nicht selbst erfunden, sondern aufgegabelt beim britischen TV-Koch Hugh Fearnley-Whittingstall (aus seinem Kochbuch „Täglich vegetarisch“) und leicht für meine Zwecke abgewandelt, dazu ein bisschen Grillkäse ergänzt wegen der Sättigung (und weil er einfach lecker ist). Das Dressing fand ich genial, und wer öfter mal Hummus selber macht, hat die Zutaten sowieso im Haus. Wieder mal ein Salat, in den ich mich reinlegen könnte!

IMG_7655

Salat mit Zucchini, grünen Bohnen und Tahini-Dressing (2 Portionen)

Dressing:

2 EL Tahini (Helle Sesampaste, gibt es im Reformhaus oder arabischen Lebensmittelläden)

1 Knoblauchzehe

Saft einer Limette

1-2 TL Agavendicksaft (od. Honig)

2 EL Olivenöl

Meersalz

Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Salat:

2 ELOlivenöl

2 kleine Zucchini

ein paar Spritzer Zitronensaft

2 gute Handvoll grüne Bohnen, geputzt

4 Handvoll Blattsalat

ein paar Kirschtomaten oder getrocknete Tomaten

ein paar Minzeblättchen, fein gehackt

etwas gerösteter Sesam (kann auch weggelassen werden)

optional: 2 Scheiben Halloumi oder anderer Grillkäse

Für das Tahini-Dressing die Sesampaste mit gepresstem Knoblauch, Limettensaft, Agavendicksaft bzw. Honig, Salz und schwarzem Pfeffer gut verrühren. Esslöffelweise mit Wasser verdünnen, bis eine cremig-flüssige Konsistenz erreicht ist. Zum Schluss vorsichtig das Olivenöl einrühren und bei Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Salat putzen, waschen und trocken schleudern. Zucchini waschen, trocknen und in Scheiben schneiden. Dann das Olivenöl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen und die Zucchinischeiben einige Minuten braten, bis sie weich und auf beiden Seiten gebräunt sind; dabei gelegentlich wenden. In eine Schüssel geben. Wenn alle Zucchini gegart sind, großzügig mit Salz und Pfeffer würzen, Zitronensaft hinzufügen und gut vermischen.

Die Bohnen waschen, putzen und in kochendem Salzwasser bissfest garen. Abgießen, in kaltem Wasser abschrecken, gut abtropfen lassen. Tomaten und Minze klein hacken.

Ggf. Grillkäse in der (Grill-)Pfanne braten.

Blattsalat auf zwei Tellern verteilen. Zucchini, Bohnen, Tomaten und gehackte Minze darauf anrichten und alles großzügig mit Tahini-Dressing beträufeln. Mit Sesam bestreuen und den gegrillten Käse in Stücken darauf verteilen.

Advertisements

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Sarah sagt:

    Die Kombi klingt super und der Salatteller sieht sehr lecker aus!

    1. aufgegabelt sagt:

      Danke, liebe Sarah, das war er auch! Ich finde, bei dem Wetter gibt es Mittags einfach nichts Besseres als Salat in allen Variationen!

  2. Verena sagt:

    Klingt toll! Ich habe deinen Blog neu entdeck, dich direkt in meiner Favoritenleiste verlinkt und schon zwei Salate nachgemacht – superlecker! 🙂

    1. aufgegabelt sagt:

      Das freut mich aber! Dann weiter viel Spaß beim nachkommen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s