Asia-Nudelsalat (ganz, ganz frei nach Nigella Lawson)

Habt Ihr eine Vorratskammer oder einen Vorratsschrank? In meiner allerersten eigenen Wohnung gab es in der Küche eine winzige Kammer von gefühlt einem halben Quadratmeter Bodenfläche, in die trotzdem unfassbar viel Zeug reinpasste. Und da sie eine kleine Lüftung nach draussen hatte, blieb alles auch schön frisch – vor allem im Winter 😂… Ich habe mich gestern noch mit meinem Mann darüber unterhalten: Sollten wir jemals unser jetziges Haus verkaufen und neu bauen (man weiß ja nie…), wäre meine Grundbedingung – neben Einbauschränken im Flur und in sämtlichen Schlafzimmern (plus meinem eigenen Ankleidezimmer 😁😁😁) – der Einbau einer kleinen Vorratskammer direkt neben der Küche. Ich verstehe gar nicht, warum das nicht Standard ist – so praktisch!! Bis es soweit ist mit dem (Fantasie)-Neubau, muss ich meine Vorräte weiter in meinen viel zu vollen Küchenschränken aufbewahren. Zu den Grundzutaten, die ich eigentlich immer im Haus habe, gehören Mie-Nudeln und Sojasprossen im Glas. Zusammen mit etwas Frischgemüse kann man daraus schnell mal chinesische Bratnudeln zaubern, wenn sonst nix geht. Oder einen leckeren asiatischen Nudelsalat, den eigentlich Nigella Lawson erfunden hat und den ich quasi aus dem Gedächtnis „rekonstruiert“ habe, weshalb er nicht ganz so original, aber dennoch sehr köstlich war. IMG_7030

Asia-Nudelsalat (4 Pers.)

1 Paket Chinanudeln (250 g) (Spaghetti gehen notfalls auch)

2 Handvoll TK-Erbsen

1 Glas Soja- oder Mungobohnensprossen

1 rote Paprika

2 Frühlingszwiebeln

2 El Sesamkörner, in einer Pfanne trocken angeröstet

Für das Dressing:

2 EL Erdnussbutter

1 El Tahina (Sesampaste) oder alternativ 1 EL dunkles Sesamöl

Saft einer Limette

etwas Knoblauchpulver

ein paar Chiliflocken

3 EL süße Chilisoße

2 EL Sojasoße

ggf. etwas Salz

gehackter frischer Koriander (oder glatte Petersilie, wenn Ihr keinen Koriander mögt)

Chinanudeln nach Packungsanweisung zubereiten, in ein Sieb abgießen, kalt abbrausen und abtropfen lassen. Sojasprossen ebenfalls abgießen. Sesamkörner ohne Fett in eine Pfanne geben und anrösten. Aus der Pfanne auf einen kleinen Teller geben und in der heißen Pfanne die Erbsen in etwas Brühe (ca. 200 ml) garen. Paprika und Frühlingszwiebeln klein schneiden, zum Schluss, wenn die meiste Flüssigkeit verkocht ist, für eine Minute zu den Erbsen geben und mitgaren.

Die Dressingzutaten gut verrühren und kräftig abschmecken. Leicht abgekühltes Gemüse dazu geben (wenn noch viel Brühe dran ist, diese vorher abgießen) und unterrühren. Nudeln in dem Sieb mit einer (sauberen😜) Küchenschere etwas zerschneiden, dann zusammen mit den Sprossen ebenfalls unter den Salat rühren. Koriander bzw. Petersilie und Sesamkörner nach Geschmack hinzufügen.

IMG_7031

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s