aufgegabelt isst auswärts: Domini Canes und Peter Cailis in Riga 🍴🍴🍴🍴🍴

IMG_6768

Dieser Beitrag müsste eigentlich unter der Rubrik „aufgegabelt hat auswärts gegessen“ laufen, denn diese Restaurantempfehlung stammt von meiner kürzlichen Baltikum-Tour… Falls Ihr mal nach Riga in Lettland reist (was ich durchaus empfehle, denn Riga ist eine wunderschöne Stadt, die sich perfekt für einen Wochenendbesuch eignet und z.B. ab Frankfurt recht flott mit dem Flieger erreichbar ist), möchte ich Euch zwei Restaurants ans Herz legen, wobei ich noch ein kleines internes Ranking hinzufüge, denn im Domini Canes hat es mir sogar noch etwas besser gefallen als im Peter Cailis, wobei beide wirklich toll waren – weshalb ich sie beide mit 5 Gabeln bewerte!

domini-canesIMG_6722RIGA-OLD-TOWN-RESTAURANT-INTERIOR-DOMINI-CANES-3

Beide Restaurants liegen in Rigas Altstadt in unmittelbarer Nähe zu den Kirchen St. Peter und St Johannes (eine der beiden ist die älteste Kirche von Riga, aber ich habe vergessen, welche). Das Domini Canes dürfte seinen Namen wohl früher dort ansässigen Dominikanermönchen verdanken (wusstet Ihr übrigens, dass Domini Canes übersetzt Hunde Gottes heißt?). Die Einrichtung ist genau so reduziert-elegant mit einem Touch Vintage, wie ich es mag, der Service ist perfekt und das Essen oberlecker. Sehr schön ist, dass ich als Vegetarier keine Kompromisse machen musste, aber auch mein fleischessender Mann kam voll auf seine Kosten. Zum Dessert gab es eine Lavendel-Creme-Brulee, die ich unfassbar lecker fand und sicher mal nachmache! Preis-Leistungs-Verhältnis mehr als überzeugend (für unsere Verhältnisse ist es im Baltikum sehr preiswert, so dass auch solche „besseren“ Restaurants überaus bezahlbar sind (was zu deutsch heißt, wir hatten mit 3 Gängen und Wein, den allerdings nur der Gatte getrunken hat, für zwei Personen eine Rechnung von rund 60 Euro!).

Gleich schräg gegenüber befindet sich das „Peter Cailis“. Offenbar heißt Cailis übersetzt „Hahn“, und so ist das Restaurant auch dekoriert: Überall, selbst im Fenster, findet man Gockel jeder Größe, Art und Farbe. Sehr niedlich. Das Essen war auch hier sehr frisch, einfallsreich, lecker und für Vegetarier sowie Fleischesser gab es genügend Auswahl. Die Mädels vom Service waren super freundlich und sprachen ausgezeichnet Englisch. Preis-/Leistungsverhältnis ähnlich wie im Domini Canes, und wie dort sollte man auch im Peter Cailis vorab reservieren (einfach tagsüber kurz reingehen und für abends einen Tisch klar machen), damit man nicht abends traurig vor der Scheibe steht!

IMG_6771IMG_6769

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s