Haferflocken-Quark-Auflauf mit Früchten

Mal wieder ein gesundes Frühstück ganz nach meinem Geschmack! Das Rezept habe ich bei Jennisway gefunden und ein wenig mengenmäßig abgewandelt, weil mir die dort angegebenen 2 EL Haferflocken a bissl wenig vorkamen… So habe ich alles verdoppelt außer dem Ei, und es wurde ein wunderbar fluffiger Auflauf, der mir dann aber doch zu viel war (!), so dass ich die zweite Hälfte (okay, die war etwas kleiner als die erste ;-)) nachmittags zum Kaffee gegessen habe. So liebe ich das! Reste sind das Beste!

IMG_6130

Haferflocken-Quark-Auflauf (1 große oder 2 kleine Portionen)

4 gehäufte EL Haferflocken

1 Apfel

Milch/Wasser

160 g Magerquark

Süßungsmittel (Honig, Zucker oder Flüssigsüßstoff) nach Geschmack

1 Ei

Zimt, Vanille

Obst nach Geschmack

evtl. Kokosflocken zum Bestreuen

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Haferflocken in eine Schüssel geben und mit Milch und/oder Wasser bedecken. Den Apfel hinein reiben. In der Mikrowelle (oder im Topf) aufkochen, bis sich eine cremige Masse gebildet hat (Mikro 2-3 Minuten), notfalls noch etwas Flüssigkeit nachgießen. Herausnehmen, den Quark, Zucker oder Honig nach Geschmack und Zimt/Vanille unterrühren. Zuletzt das Ei gut unterrühren und den Teig in eine gefettete kleine Auflaufform geben. Mit Früchten nach Geschmack (Bananen, Beeren, etc.) belegen und im heißen Ofen 20-25 Minuten backen.

Etwas abkühlen lassen und genießen.

IMG_6133

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Kirsten sagt:

    Hmmm das liest sich wirklich lecker und kommt mir gerade recht, wo ich doch auch immer auf der Suche nach gesunden Frühstücksvarianten bin. Daher wird das auf jeden Fall ausprobiert – wie Deine Frühstücksmuffins, die ich vor ein paar Tagen nun endlich mal nachgebacken habe und bald auch auf meinem Blog verewigen werde 🙂

    Liebe Grüße,
    Kirsten

    1. aufgegabelt sagt:

      Ja, war auch lecker! Wenn du neue Frühstücksvarianten suchst, kann ich dir auch sehr das „carrot cake“-Style oatmeal empfehlen.
      LG
      Marion

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s