Rosenkohl-Kürbis-Curry

So, nach dem ganzen Süßkram ist nun wirklich mal Zeit für was richtig Herzhaftes und das da draussen ist definitiv Curry-Wetter! Oder Eintopfwetter, aber den gab’s gestern schon… Zum Glück ist die Kürbiszeit noch lange nicht vorbei und auch der Rosenkohl steht quasi in voller Blüte 😉 Das bedeutet für mich, dass ich es unbedingt ausprobieren musste, zwei meiner Lieblingsgemüse in einen Topf bzw. Wok zu schmeißen! Für manche mag sich die Kombination schräg anhören, vor allem, wenn man weiß, dass auch noch eine Banane mitgekocht wird, das Ergebnis ist aber ziemlich lecker (und keine Angst, die Banane löst sich komplett auf und hinterlässt nur einen leicht süßlich-fruchtigen Geschmack, der sehr gut passt!). Und mal ehrlich: Wir alle wissen doch, dass mit Kokosmilch und Thai-Curry einfach ALLES schmeckt, oder?

IMG_5259

Rosenkohl-Kürbis-Curry (4 gute Portionen)

1 Zwiebel

etwas Öl

1 Netz Rosenkohl

200 ml Brühe

1/2 Hokkaidokürbis

1 reife Banane

1 Dose Kokosmilch

2-3 TL Currypulver

frischer Ingwer nach Geschmack oder Ingwer-Pulver

1 TL rotes Thai-Curry (wer keine Schärfe mag lässt das weg)

Salz, evtl. Zucker

etwas Limettensaft

Rosenkohl putzen und halbieren. Kürbis waschen, die Kerne mit einem Löffel herauskratzen und das Fruchtfleisch in mundgerechte Würfel schneiden. Banane schälen, längs halbieren und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel fein würfeln und in wenig Öl anschwitzen. Rosenkohl dazugeben, kurz mit anbraten, dann mit der Brühe ablöschen. Banane dazu, unterrühren und fünf Minuten köcheln lassen, dann die Kürbiswürfel dazugeben und mitköcheln lassen bis alles bissfest gar ist. Mit dem Ingwer und dem Currpulver würzen, dann mit der Kokosmilch aufgießen (kann man auch schon früher machen, wenn die Brühe fast verkocht ist). Thai-Curry-Paste gut unterrühren, dann mit Salz und evtl. noch etwas Zucker würzen und zuletzt mit ein paar Spritzern Limettensaft abschmecken.

Dazu schmeckt am besten Basmatireis.

IMG_5257

Advertisements

7 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ute Kirstein sagt:

    Mmhh, sehr lecker! Und am nächsten Tag aufgewärmt fast noch besser!!
    Liebe Grüße
    Ute

    1. aufgegabelt sagt:

      Hihi, ich sehe schon, du isst dich quer durch alle Rosenkohl-Rezepte auf dem Blog! Weiter so! Zum Frühjahr hin empfehle ich dir dann die Salatrezepte 😉
      Und ja, ich finde auch, dass Currys am zweiten Tag immer noch besser schmecken!
      LG
      Marion

  2. Ute Kirstein sagt:

    Liebe Marion,

    ja, ich probiere nach und nach alle Rezepte von Deinem Blog aus. Alles ist so lecker, da fällt die Auswahl schwer. So nehme ich erst die Sachen, die Saison haben. Ein bisschen tun mir die Verfasser der Blogs von B bis Z leid, denn aus Zeitmangel komme ich nur langsam mit Ansehen weiter, und ich rufe immer erst Deinen Blog auf und bleibe dann hängen.

    LG
    Ute

    1. aufgegabelt sagt:

      Hihi, da habe ich jetzt aber kein Mitleid mit den anderen 😉 Bist immer herzlich willkommen bei mir!

  3. Ute Kirstein sagt:

    Liebe Marion,
    bei mir ist nun wieder die „Marions-leckere-Rosenkohl-Rezepte-Kochen-Saison“. Dieses Gericht esse ich zu gerne!!

    Ein schönes Wochenende wünscht Dir
    Ute

    1. aufgegabelt sagt:

      Liebe Ute,
      schön, das zu hören! Ich hatte heute auch schon wieder Kürbis, ganz einfach auf dem Blech im Ofen gebacken und mit Kräuterquark. Einfach nur lecker!
      LG und einen schönen dritten Advent wünscht
      Marion

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s