Kürbis-Kartoffelsalat

Vielleicht sollte ich ja eine neue Reihe daraus machen: „Unfuckingfassbar leckere Kartoffelsalate“ oder so ähnlich… Nach dem Avocado-Kartoffelsalat von letzter Woche, den ich schon obergenial fand, folgt heute eine Variante mit Kürbis, die mindestens genau so lecker ist – oder noch leckerer? Ich kann mich gerade nicht entscheiden… Gefunden habe ich das Rezept auf lecker.de und habe es nur ein wenig abgewandelt. Ein bisschen mehr Aufwand ist dieser Salat schon, weil ich den Kürbis vorher im Ofen gebacken habe (im Originalrezept wird er in der Pfanne gebraten, aber da ist der Übergang von „hart“ zu „matschig“ immer sehr kurz). Eigentlich ist er aber ganz einfach zu machen und das bisschen Mehrarbeit lohnt sich auf jeden Fall, weil Kürbis aus dem Ofen immer saulecker schmeckt. Zusammen mit richtig guten Kartoffeln und aromatischem Kürbiskernöl ein echter Knaller, den ihr solo oder mit einem Wiener Schnitzel genießen und auf jeden Fall auch Gästen vorsetzen könnt!

IMG_5203

Kürbis-Kartoffelsalat (2 Portionen als Hauptgericht, 3-4 als Beilage)

1 Kilo kleinere festkochende Kartoffeln (ich habe rote genommen)

ca. 350 g Hokkaidokürbis

2 Schalotten

3 EL Kürbiskerne (oder gemischte Kürbis-, Pinien- und Sonnenblumenkerne)

3 EL Öl

6 EL Essig

125 ml Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer, Zucker

3 EL Kürbiskernöl

Schnittlauchröllchen

Kartoffeln kochen, abgießen und abkühlen lassen. Kürbis waschen, weiches Innere mit einem Löffel raus kratzen und das Fruchtfleisch (ungeschält!) in mundgerechte Stücke schneiden. Diese mit einem Esslöffel Öl in eine Schüssel geben und gut schwenken, damit alle Kürbisstücke „geölt“ sind. Auf einem Blech mit Backpapier ausbreiten und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 15-20 backen, bis der Kürbis gar, aber nicht zu weich ist. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Die Kartoffeln pellen und in gröbere Stückchen schneiden. In eine Schüssel geben und den abgekühlten Kürbis hinzufügen. Die Kerne in einer Pfanne ohne Öl trocken etwas anrösten, dann beiseite stellen.

Die Schalotten schälen, fein würfeln und in 2 EL Öl in einer Pfanne anschwitzen. Mit der Brühe und dem Essig ablöschen, mit Salz, Pfeffer und ca. 1 TL Zucker würzen und 3 Minuten köcheln lassen. Von der Platte nehmen und mit einem Schneebesen das Kürbiskernöl einrühren. Das heiße Dressing über Kartoffeln und Kürbis geben und gut vermischen. Ca. 20 Min. ziehen lassen, dabei ab und zu vorsichtig umrühren. Zuletzt die Schnittlauchröllchen (ruhig viel!) und die gerösteten Kerne unterheben und ggf. noch mal mit Salz u. Pfeffer abschmecken. Wer mag, gibt vor dem Servieren noch mal etwas Kürbiskernöl über den Salat.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s