Kichererbsen-Spinat-Pfanne mit Spiegelei – Chickpeas and Spinach in a pan with fried eggs

Auch wenn es eigentlich zu warm ist für warmes Essen, will ich Euch heute an einem Rezept teilhaben lassen, das mir neulich, als es noch kälter war, echt verdammt gut geschmeckt hat. Gut geklaut ist halb gekocht: Die Idee zu diesem schnellen, leckeren und sehr gesunden Pfannengericht verdanke ich der wunderbaren Meeta (Viele liebe Grüße an dieser Stelle und bis bald in der Muckibude!) von What’s for lunch, honey. Ich habe ihr sozusagen einen Großteil der Zutaten gemopst und meine eigene Interpretation daraus gekocht. Meeta hat allerdings statt Spinat Mangold benutzt und das Ganze indisch gewürzt, was ich meiner Tochter (leider) nicht antun konnte. Meine „deutsche“ Variante war aber auch äußerst köstlich. Ich sag ja immer, man muss nur genug Knoblauch in den Spinat reinknallen, dann schmeckt der sowas von gut! Und Kichererbsen sind ohnehin die weltbesten Hülsenfrüchte. Dazu hab ich noch ein bisschen Restgemüse verarbeitet. Leider hat meine (nagelneue!) Pfanne es ein bisschen übel genommen, dass ich sie am Schluss zum Eier-stocken-lassen in den heißen Backofen gepackt habe (vielleicht hätte ich den Grill aus lassen sollen…). Normalerweise können gute Pfannen so um die 200 Grad locker ab, aber bei dieser war am Griff so ne silbrige Plastiköse, die mochte die Hitze nicht wirklich. Ist jetzt ein bisschen verformt. Bis auf die verbeulte Optik ist aber nix weiter passiert, und diesmal habe ich es auch geschafft, den heißen Griff NUR MIT DOPPELTEN TOPFHANDSCHUHEN anzufassen, was eine deutliche Verbesserung ist. Ich könnte euch jetzt Geschichten von Brandblasen an den Händen erzählen… könnte ich… 😦

IMG_3321

Kichererbsen-Spinat-Pfanne mit Spiegelei (4 Portionen)

1 Paket junger Spinat (TK, 450 g)

2 kleine Dosen Kichererbsen

1/2 rote und 1/2 gelbe Paprika

2 Tomaten

1 Zwiebel

2-3 Knoblauchzehen

1 TL Gemüsebrühepulver

5 große Champignons

Salz, Pfeffer, Knoblauchgranulat, Paprikapulver, evtl. Fondor

3 EL saure Sahne o. Creme fraiche

4 Bio-Eier von glücklichen Hühnern

Kichererbsen in ein Sieb gießen und abbrausen, bis kein Schaum mehr kommt. Gut abtropfen lassen. Spinat am besten in der Mikrowelle auftauen. Zwiebeln und Knoblauch hacken und in einer großen beschichteten Pfanne in wenig Öl anschwitzen. Paprika und Tomaten in kleine Stücke schneiden und dazugeben. 1/8 l Wasser und Brühepulver dazugeben. Pilze scheibeln und mitbraten.  Wenn das Wasser zum größten Teil verkocht ist, den Spinat und die Kichererbsen unterrühren und gut mit den Gewürzen abschmecken. Saure Sahne oder Creme fraiche unterrühren. In die Oberfläche mit dem Kochlöffel vier Mulden drücken und jeweils vorsichtig ein Ei reinschlagen. Im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten stocken lassen. BEIM HERAUSNEHMEN DER PFANNE UNBEDINGT SEHR DICKE TOPFHANDSCHUHE TRAGEN SONST VERBRENNUNGSGEFAHR!!!!!!!!!

 

Advertisements

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. S sagt:

    Super leckeres Rezept, wie alle anderen Rezepte auf Ihrer Seite auch…:-)

    1. aufgegabelt sagt:

      Vielen Dank, freut mich sehr dass es geschmeckt hat!

  2. Betty sagt:

    Hallo Marion,
    habe deine Kirchererbsen Spinat Pfanne nachgekocht.
    Super lecker!
    Selbst mein Gatte – der allem Neuen eher nicht so aufgeschlossen ist – war restlos begeistert.
    Die nächsten Kichererbsendosen habe ich schon gekauft. Gibt es auf jeden Fall wieder.
    Ich mag deinen Blog sehr. Besonders weil die Gerichte lecker sind und figurfreundlich. 🙂
    Weiter so und bitte mehr 😉
    Liebe Grüße
    Bettina

    1. aufgegabelt sagt:

      Hallo Betty,

      das freut mich aber sehr! Männer sind ja meist nichts so die größten Kichererbsen-Fans, keine Ahnung wieso! Lass es dir weiterhin schmecken, ich freue mich über jeden „Besuch“ und jeden Kommentar!
      Ganz liebe Grüße
      Marion

  3. Ursula sagt:

    Liebe Marion, bin gestern zufällig auf deinen Blog gestoßen und habe dieses Rezept abends ausprobiert. Schmeckt fantastisch, wir hatten zu zweit ein Abendessen und heute Mittag gabs den Rest. Schmeckt auch heute aufgewärmt noch super. lg aus Innsbruck

    1. aufgegabelt sagt:

      Liebe Ursula,
      das freut mich sehr! Die Kichererbsen-Spinat-Pfanne gehört auch zu meinen Lieblingsrezepten!
      LG
      Marion

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s