Asia-Tomatensuppe – Asia-Tomato-Soup

 

 

 

Den heutigen Blogeintrag widme ich meiner armen Kollegin Anni, die Schnupfen hat und nach eigener Aussage eine Tomatennase mit sich herumträgt. Fragt mich bitte nicht, wie ich von Tomatennase auf Tomatensuppe gekommen bin, aber bei der Erwähnung der Nase fiel mir doch gleich das Rezept für Asia-Tomatensuppe ein, das im Archiv noch vor sich hin wartete… Wahrscheinlich denke ich bei allem immer ans Essen!

Im Grunde stehe ich gar nicht so auf Tomatensuppe, aber diese asiatische Variante ist wirklich was anderes. Die hab ich schon oft für Gäste gemacht und bin eigentlich jedes Mal nach dem Rezept gefragt worden. Hinsichtlich des Fotos dürft Ihr nicht allzu streng mit mir sein: Das Basilikum dient hier nur dem Zwecke der farblichen Aufhübschung. Ich musste das Foto mit einem Suppenrest machen, und leider waren die dazugehörigen Garnelen schon lange verspeist… Also, die Allzweckwaffe Basilikum auf den Teller und schnell geknipst. Falls Ihr die Suppe nachkocht: Zur Deko kein Basilikum (es sei denn, Ihr habt Thai-Basilikum im Haus!) verwenden. Das passt eigentlich nicht. Suppe inne Schüssel, gebratenen Garnelenspieß rein, Deko fertig!

IMG_2338

 

Asia-Tomatensuppe (4 Pers.)

4 große reife Tomaten

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

walnussgroßes Stück frischer Ingwer

wenn vorhanden 1 Stengel Zitronengras (kein Muss!)

Öl zum Anbraten

1TL Gemüsebrühepulver

1 EL Zucker

2 gehäufte EL Tomatenmark

1 TL rote Currypaste

1Dose Kokosmilch

Sojasoße

evtl. Ingwerpulver + Zitronengraspulver

1/2 Limette

Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch klein hacken und in wenig Öl anschwitzen. Tomaten würfeln (mit Haut), ggf. Zitronengrasstange (vorher etwas platt klopfen) und 1 EL Zucker dazu geben, weich schmoren lassen. Tomatenmark und Currypaste dazugeben. Gemüsebrühepulver drüberstreuen, dann mit 1/2 Dose Kokosmilch aufgießen. 10 Min. leise köcheln lassen, dann mit dem Pürierstab gut durchpürieren und anschließend durch ein Sieb streichen. Jetzt nach Geschmack noch mehr Kokosmilch hinzugeben und die Suppe mit etwas Sojasoße, evtl. noch mal Zucker und, wenn vorhanden mit Ingwer- und Zitronengraspulver abschmecken. Zuletzt etwas Limettensaft nach Geschmack hinein pressen.

Falls es mal ganz schnell gehen muss oder keine frischen Tomaten im Haus sind, könnt ihr auch Dosentomaten verwenden. Immer schön durchs Sieb streichen!

Mit gebratenen Garnelen servieren.

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s