Rosenkohl-Apfel-Kartoffel-Stampf – Brussels Sprouts-Apple-Potato-Mesh

Fröhlichen Nikolaus alle miteinander! Erst hatte ich vor, Euch zum zweiten Adventwochenende noch ein paar Weihnachtsplätzchen zu posten, aber bei dem ganzen Süßigkeiten-Overkill dachte ich, etwas Herzhaftes kommt zwischendurch mal ganz gut, außerdem hat sich eine einzelne Dame dieses Rezept gewünscht 😉 Also, liebe Rosenkohl-Fangemeinde, hier ist wieder ein Leckerchen für Euch, das ebenso einfach wie schnell gemacht und absolut zum Knubbelig-essen ist. Mit dem Foto ist das leider so eine Sache, da das Ganze beim Kochen etwas ins Gelbliche tendiert und daher keinen echten Kontrast mehr zum Curry bietet. Den Preis für das Food-Foto des Jahres werde ich damit wohl nicht gewinnen, aber probiert es trotzdem aus, es lohnt sich!

IMG_2186

Für 4 Personen:

500 g Rosenkohl

500 g Kartoffeln

2 TL gekörnte Gemüsebrühe

2 Äpfel

1 Zwiebel

etwas Öl

1/2 Becher saure Sahne (oder etwas mehr)

2 EL Butter (auch Halbfett)

Salz, Pfeffer, Prise Zucker, Pfeffer

Currypulver nach Geschmack (ca. 2-3 TL)

Rosenkohl putzen und halbieren, Kartoffeln schälen und in nicht zu kleine Würfel schneiden. Beides zusammen mit etwas Wasser (ca. 500 ml) und der Gemüsebrühe in einen großen Topf geben. Zum Kochen bringen, dann die Hitze etwas reduzieren und mit geschlossenem Deckel gar dünsten. Derweil die Zwiebel schälen und würfeln und in etwas Öl anschwitzen. Die Äpfel ebenfalls schälen und würfeln und zu den glasigen Zwiebeln in die Pfanne geben, einen Schuss Wasser dazu und weich dünsten. Wenn der Rosenkohl und die Kartoffeln weich sind, den eventuell vorhandenen Rest Flüssigkeit abgießen, die gedünsteten Äpfel und Zwiebeln dazu geben und alles mit einem Kartoffelstampfer zerstampfen. Saure Sahne und Butter unterrühren und mit den Gewürzen pikant abschmecken.

Wir haben dazu Pfannenkäse gegessen (beim Discounter mit A… gibt es in der TK-Abteilung eine Verpackung mit vier Stück, der ist saulecker!), aber Bratwürstchen passen sicher ebenso gut, oder Frikos.

Advertisements

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Beate sagt:

    Ich liebe Rosenkohl und ich liebe ALLE Deine Rosenkohl-Rezepte!!…Die anderen Rezepte natürlich auch… hast mich schon oft inspiriert… DANKE 🙂 Dieser Stampf ist sehr lecker, wir hatten Hackbällchen dazu. LG und noch eine schöne Adventszeit!

    1. aufgegabelt sagt:

      Das freut mich aber mächtig! Rosenkohl ist ja auch eeeecht was leckeres, ne?
      Danke und GLG!

  2. Ute Kirstein sagt:

    Liebe Marion,

    der Rosenkohl-Apfel-Kartoffelstampf ist einfach zum „Reinsetzen“! So was von lecker!! Ich liebe nämlich Rosenkohl sehr und habe mir heute gleich noch einmal die Zutaten für dieses Rezept und für den Rosenkohl-Rote Beete-Salat gekauft!

    Liebe Grüße
    Ute

    1. aufgegabelt sagt:

      Lieb Ute,
      ja, den muss ich auch unbedingt mal wieder machen, danke für die Erinnerung! Wenn du Rosenkohl magst, empfehle ich dir unbedingt den gebratenen Rosenkohl mit Cranberries -eins meiner all-time-favourites!
      LG
      Marion

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s