Panna Cotta mit Pflaumensoße

Herbstschönheit Pflaume: Was man da so alles draus machen kann… Jede Menge Gebäck (in den nächsten Tagen sind noch Eierlikör-Pflaumen-Muffins geplant), Marmelade und – die Paradedisziplin: Dessert! Zu meiner Geburtstagsfeier habe ich unter anderem als Nachtisch eine einfache Panna Cotta mit Vanille gemacht, und darüber ein Sößchen aus Pflaumen mit einem Hauch Zimt. Süß trifft auf sauer, sag ich nur. Ich liebe so was. Da es mehrere Nachspeisen-Komponenten gab, fielen die Portionen eher klein aus – was bei Panna Cotta (zu deutsch „gekochte SAHNE“!) vielleicht gar nicht so schlecht ist. Vom Geschmack her hätten sie aber gern viermal so groß sein dürfen!

IMG_1862

Panna Cotta mit Pflaumensoße (4 normale Portionen oder 6-8 kleine Gläschen)

500 ml Sahne (oder Rama Cremefine zum Schlagen)

1 Beutel Agartine (ich verwende keine Gelatine, die ist eklig)

50 g Zucker

1 Vanilleschote

15 Pflaumen oder Zwetschgen

etwas Wasser

2 EL Zucker

2 EL Gelierzucker

2 TL Zimt

Die Pflaumen entsteinen und mit einem Schuss Wasser in einem Topf weich kochen. Zucker, Gelierzucker und Zimt dazugeben und mit dem Pürierstab fein pürieren. Abkühlen lassen.

Die Sahne mit den 50 g Zucker in einen kleinen Topf geben, das Mark aus der Vanilleschote und die Agartine hinzu geben, gut unterrühren und aufkochen lassen. 3 Minuten köcheln lassen und dann in kleine Schüsseln oder Gläser füllen (ich nehme immer die kleinen Windlichtgläser von IKEA, 4 Stück 1 Euro, die sind perfekt.) Abkühlen lassen und dann über Nacht oder mehrere Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. Vor dem Servieren eine Schicht Pflaumensoße auf jedes Gläschen Panna Cotta geben.

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Christina sagt:

    Sieht super lecker aus; da bekommt man glatt Lust auch welche zu machen. Ich mache meine auch immer mit Agar-Agar, so kann ich sie als Vegetarierin wenigstens essen. 🙂

    Hast du nicht vielleicht Lust, bei meinem Herbst-Give-Away mitzumachen? Es gibt Kusmi-Tee zu gewinnen!

    Alles was du brauchst, ist ein bisschen Glück und eines deiner Lieblingsherbstrezepte (egal ob süß oder herzhaft, Frühstück oder Abendessen!).

    http://christinamachtwas.blogspot.de/2013/10/HerbstGiveAway.html

    Je mehr wunderbare Menschen mitmachen, desto interessanter wird es! 😉

    Hab noch einen schönen Tag,
    Christina

    1. aufgegabelt sagt:

      Hallo Christina,
      danke für die Blumen 😉 Habe auf deinem Blog auch schon allerlei Leckeres entdeckt, was ich bestimmt mal nachkoche – ich sag nur Orangen-Tiramisu… Yummi!
      Weiß noch nicht, ob ich es zeitlich schaffe, bei deiner Tee-Verlosung mitzumachen, bin beruflich ein bisschen eingespannt im Moment. Aber ich folge deinem Blog jetzt und bin sehr gespannt, was demnächst kommt.
      Liebe Grüße
      Marion

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s