Reissalat mit geräuchertem Forellenfilet

Und weiter geht’s mit den Salat-Wochen bei „aufgegabelt“. Bei dem Wetter ist so ein Salätchen zum Mittag- oder Abendessen doch genau richtig. Heute mal mit weniger Blattgedöns, dafür mit Reis und Räucherfisch. Klingt komisch, schmeckt aber gut!

Das ursprüngliche Rezept zu diesem leckeren und ungewöhnlichen Reissalat habe ich mal bei Chefkoch gefunden. Dort lief es unter „Warmer Sushisalat“ was aber eine äußerst irreführende Bezeichnung ist. Ich habe einiges verändert und den Salat vor allem kalt serviert und fand ihn total schmackhaft. Keine Angst wegen der Kapern, die schmecken keineswegs unangenehm hervor, geben dem Salat aber einen salzigen Kick.

Übrigens, falls jemand unter Euch keine Forelle mag: Ich könnte mir diesen Salat stattdessen auch sehr gut mit Streifen von Räucherlachs vorstellen!

DSCF3459

Reissalat mit geräuchertem Forellenfilet (6 Pers.)

250 g Langkornreis

2 Pakete geräucherte Forellenfilets (je 2 Stück)

3 EL Frischkäse

6 EL Sahnemeerrettich

1 kleines Glas Kapern

1/2 Salatgurke

1/2 kleiner Eisbergsalat

1 Avocado

2 El milder Essig (z.B. weißer Balsamico)

1 EL Zitronensaft

1 EL Olivenöl

Salz, Pfeffer

etwas Flüssigsüße

gehackter Dill, TK

Reis in Salzwasser gar kochen. Währenddessen den Salat in Streifen schneiden, waschen und gut trocken schleudern. Die Gurke schälen, längs vierteln und entkernen. Die Viertel noch mal längs teilen und dann in feine Streifen schneiden. Zusammen mit den Salatstreifen in eine große Schüssel geben. Die Kapern abgießen und dann sehr fein hacken. Zum Salat in die Schüssel geben. Die Forellenfilets in kleine Stückchen schneiden und ebenfalls dazu geben. Aus Frischkäse, Meerrettich, Essig, Zitronensaft, Dill und Öl ein Dressing rühren und mit Salz, Pfeffer und evtl. flüssigem Süßstoff abschmecken. Zu den Salatzutaten in die Schüssel geben und alles miteinander vermengen.

Den gekochten Reis abgießen, kalt abschrecken bis er abgekühlt ist und gut abtropfen lassen. Dann zu den anderen Zutaten in die Schüssel geben und untermengen. Zuletzt die reife Avocado halbieren, vom Kern befreien, schälen und in kleine Würfel schneiden. Vorsichtig unter den Salat heben und ggf. noch mal abschmecken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s