Möhren-Suppe mit Tahini und gerösteten Kichererbsen

Es gibt wenig, was so wunderbar von innen wärmt wie eine leckere Suppe, finde ich. Mein Geschmack geht dabei eher in Richtung dicke, sämige Suppen; ich bin nicht so der Bouillon-Typ. Diese fantastische Suppenkreation habe ich auf dem englischen Foodblog smitten kitchen entdeckt, und ich muss sagen, es war ein Erlebnis! Was man aus ein paar „popligen“ Möhrchen nicht so alles zaubern kann! Okay, das mit der Sesampaste (Tahini, gibt es in jedem Reformhaus oder arabischen Lebensmittelladen) in Verbindung mit Zitronensaft ist schon echt raffiniert, und ich wäre selber nie drauf gekommen, aber es hat mir unheimlich gut geschmeckt. Und gesund ist das Süppchen außerdem: Zu den Möhren muss ich wohl nicht extra was schreiben, aber vielleicht wissen noch nicht alle hier, dass in Kichererbsen viel Eiweiß und eine Menge wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Folsäure enthalten sind. Also, lasst Euch von dem langen Namen nicht abschrecken: Das Süppchen ist flott und einfach hergestellt und macht echt glücklich!

DSCF3034

Möhrensuppe mit Tahini und gerösteten Kichererbsen (4-6 Pers.)

Suppe:

1 kg Möhren

2 TL Olivenöl

2 Zwiebeln

2-4 Knoblauchzehen

750 ml Gemüsebrühe

2 TL Cuminpulver (Kreuzkümmel)

2 TL Korianderpulver

Chiliflocken nach Geschmack (kann man auch weglassen)

Salz

Zwiebeln und Knoblauch hacken und in einem großen Topf im Öl anschwitzen. Die geschälten, in Scheiben geschnittenen Möhren dazugeben und kurz mitbraten, dann mit der Brühe aufgießen, so dass die Möhren gut bedeckt sind. Cumin, Koriander und ggf. Chiliflocken dazugeben und alles weich kochen lassen. Wenn die Möhren gar sind, mit dem Pürierstab gut durchpürieren und noch mal mit den Gewürzen und Salz abschmecken. (Während die Möhren kochen, schon mal die Kichererbsen und die Paste vorbereiten, siehe unten)

Kichererbsen:

1 kleine Dose Kichererbsen

2 TL Olivenöl

1/2 TL Cumin

1 Prise Salz od.  1/2 TL Fleur de Sel

Backofen auf 220 Grad vorheizen. Kicherbsen auf ein Sieb abschütten und so lange mit kaltem Wasser abbrausen, bis kein Schaum mehr da ist. Erbsen auf Küchenpapier sehr gut abtropfen lassen. In eine Schüssel geben und mit dem Olivenöl, dem Cumin und dem Fleur de Sel vermischen. Backpapier auf ein Blech geben und die Erbsen darauf ausbreiten. Für ca. 10-15 Min. im Ofen ein bisschen bräunen (aber aufpassen, dass sie nicht zu hart werden!), dabei einmal ein bisschen umwenden damit die Erbsen gleichmäßig braun werden.

Paste:

3 EL Sesampaste (Tahini, aus dem Reformhaus od. arabischen Lebensmittelladen)

5 EL Zitronensaft

2 EL Wasser

1-2 Prisen Salz

Ales gut miteinander verrühren, bis die Paste etwa die Konsistenz von Joghurt hat. Ggf. etwas mehr Wasser nehmen…

Wenn die Suppe fertig ist, in Schüsseln verteilen, ein paar Sprenkel von der Tahini-Paste darauf geben (pro Portion 1-2 TL) und geröstete Kichererbsen darüber streuen. Zum Schluss mit gehackter Petersilie dekorieren.

DSCF3033

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Das ist DAS Gericht des Winters geworden, vielen Dank! Eine vorzügliche Suppe, schmeckt immer wieder.

    1. aufgegabelt sagt:

      Freut mich sehr! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s