Apfel-Bacon-Ziegenkäse-Türmchen

Als Vorspeise für ein Drei-Gänge-Menü gibt es bei uns häufig ein Süppchen, weil man das gut vorbereiten kann. Diese Vorspeise, die ich auf Chefkoch.de gefunden habe, ist allerdings auch ein Meisterstück der Vorausplanung, weil man die Türmchen hervorragend fast fertig machen und dann nur kurz vor dem Servieren im Ofen gratinieren kann. Lecker schmeckt sie außerdem. Auf dem Foto fehlen leider die Pinienkerne, die ich kurz vor dem Servieren noch drüber gestreut habe, und die, wie ich finde, dem Ganzen noch den letzten Pfiff geben. Probiert es aus!

Apfel-Bacon-Ziegenkäse-Türmchen mit Salat (4 Pers.)

1 großer aromatischer Apfel

4 Scheiben Bacon

1 Ziegenkäserolle (ich hatte den schnittfesten Ziegenkäse, aber Ziegenfrischkäserolle geht notfalls auch)

getrockneter Thymian

4 Tl Honig

eine Handvoll Pinienkerne

Die Baconscheiben in einer Pfanne ohne Fett knuspig ausbraten. Derweil den Apfel schälen, das Kerngehäuse ausstechen und den Apfel in 4 ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Bacon aus der Pfanne nehmen, dann die  Apfelscheiben im verbleibenden Fett braten (evtl. einen kleinen Schuss Wasser hinzufügen, damit sie nicht zu dunkel, aber trotzdem gar werden). Wenn die Apfelscheiben fast gar sind, herausnehmen und in eine leicht gefettete Ofenform legen. Mit Thymian bestreuen. Auf jede Apfelscheibe eine Scheiben Bacon legen, darauf ein bis zwei Scheibchen von der Ziegenkäserolle legen. Wenn das Essen erst später stattfindet, die Form leicht abdecken und bis zur weiteren Verwendung beiseite stellen… – oder gleich weiter verarbeiten:

Den Backofengrill auf höchste Stufe vorheizen. Knapp 1 TL Honig auf jeden Käsetaler träufeln und die Form unter den Grill stellen. Dabei stehen bleiben, bis der Käse an der Oberfläche zu bräunen beginnt (geht meistens sehr schnell!). Aus dem Ofen nehmen, noch mal Thymian drüber streuen und auf einem Bett aus (Rucola-)Salat, bestreut mit Pinienkernen, servieren. Das Dressing zum Salat sollte aus einem guten Teil Honig (ca. 2 EL) bestehen, dazu evtl. 2 TL Senf, 3 EL heller Balsamico, 2 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer. Ihr wisst ja, wie es geht…

Übrigens, wenn Ihr die Türmchen nicht vorbereitet, sondern komplett in einem Zug arbeitet, könnt ihr die Ziegenkäsetaler statt im Backofen auch mit dem Brulee-Brenner gratinieren. Geht prima, ich hab’s ausprobiert!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s