Fladenbrot aus der Pfanne

Was macht man, wenn man Reste von Caponata, Grillgemüse und Hummus im Kühlschrank hat? Ganz einfach: Man freut sich drüber und backt sich ein knuspriges Fladenbrot dazu! Ich behaupte jetzt mal, dass in so ziemlich jedem gut sortieren Haushalt Mehl und Trockenhefe vorhanden sind – und eine Pfanne hat auch jeder!

Das Rezept ähnelt ziemlich diesem Pfannen-Naan, allerdings wird der Teig viel dünner ausgerollt und die Brote werden viel knuspriger. Lecker sind sie beide!

Also, schnell den Teig zusammenrühren, dann für ein Weilchen vergessen und heute Abend leckeres Pfannen-Fladenbrot backen!

500 g Mehl
1/2 Tütchen Trockenhefe
1 TL Zucker
1 TL Salz
280 ml Wasser

Hefe im lauwarmen Wasser auflösen, dann zu den anderen Zutaten geben und alles mit den Knethaken des Handrührgeräts miteinander verkneten. In einer großen Schüssel abgedeckt mind. eine Stunde gehen lassen. Dann in Portionen teilen (ich habe Kugeln von ca. 5 cm Durchmesser gehabt) und diese ganz dünn ausrollen. In eine heiße Pfanne (ohne Fett!) geben, Deckel drauf. Hitze ggf. etwas reduzieren, damit das Brot nicht verbrennt. Nach ein paar Min. umdrehen und die andere Seite ebenfalls garen. So mit allen Teigportionen verfahren. Die bereits fertigen Brote auf einen Teller legen und mit einem Geschirrtuch abdecken, damit sie nicht hart werden.

Wir haben das Fladenbrot dann so gegessen: Ein Stück abreißen, darauf kalte Caponata oder Humus oder Was- sonst-so-weg-muss häufen, ab in den Mund damit. Total lecker!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s