Fisch in Tomaten-Estragonsauce

Nachdem ich am Wochenende bei einer Geburtstagsfeier im Gasthof Taubach ein total leckeres Dorschfilet in Tomaten-Fenchelsauce gegessen habe, war mir doch gestern gleich schon wieder nach Fisch. Soll man ja eh öfter mal essen, ist gesund… 😉

Mangels Fenchel habe ich mit den vorhandenen Zutaten – Tomaten, Weißwein, Möhren, Zucchini und Estragon – ein leckeres Sößchen gezaubert, in dem ein paar Kabeljaufilets schwimmen durften. Es war wirklich sehr köstlich und schmeckte nicht nur nach Meer, sondern auch nach mehr… Falls übrigens jemand aus meiner näheren Umgebung dieses Gericht nachkochen möchte und Estragon braucht: In meinem Garten wächst das Zeug in einem riesigen Busch! Bitte anrufen und abholen!!!

Fisch in Tomaten-Estragon-Sauce (3 Port.)

3 große Fischfilets (z.B. Kabeljau oder Rotbarsch)

1 mittlere Zwiebel

1 Möhre

2 kleine Zucchini

etwas Öl

2 El Tomatenmark

1 EL Senf

3 große frische Tomaten, überbrüht und gehäutet (oder eine kl. Dose geschälte Tomaten)

1 Becher saure Sahne

200 ml Weißwein

200 ml Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer, Zucker

frischer od. getrockneter Estragon, ruhig reichlich

Zwiebel und Möhre in kleine Stückchen schneiden und im heißen Öl anschwitzen. Tomatenmark, Senf und gehäutete, kleingeschnittene Tomaten dazu und kurz köcheln lassen, Dann mit Wein und Brühe ablöschen (bei Dosentomaten hier etwas weniger nehmen, wegen der Tomatensoße) und ein paar Minuten einköcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker würzen und den fein gehackten Estragon hinzugeben. Gewürfelte Zucchini dazu und ca. 5  Min. schmoren lassen. Die gesäuberten und gewürzten Fischfilets auf die Soße legen und mit geschlossenem Deckel ca. 5-8 Min. garen. Dann den Fisch runter nehmen und etwas von der heißen Soße mit der sauren Sahne in einer Schüssel vermischen. Dieses Gemisch dann wieder in die Pfanne zur restlichen Soße geben (damit es nicht gerinnt), den Fisch wieder dazugeben und noch mal kurz erwärmen. Mit Salzkartoffeln oder Reis servieren.

Ohne Beilagen 4 *

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Anette sagt:

    Oh tolles Rezept
    Danke
    LG Anette

    1. aufgegabelt sagt:

      Sehr gerne! Lass es dir schmecken!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s