Little Pots of chocolate

Achtung, dieses Rezept hat Risiken (Suchtgefahr) und Nebenwirkungen (1 Kilo mehr auf der Waage). Bitte sprechen Sie vor dem ersten Löffel NICHT mit Ihrem Diätberater!

Dieses Dessert ist eine Entdeckung der one-and-only-Rezepteseite chefkoch.de. Im Grunde ist es eine Art Super-Mousse-au-chocolat. Nur fester als Mousse, und noch schokoladiger, noch sahniger – noch gehaltvoller.

Ich habe für meine Umsetzung zwar die ganz fette Sahne durch Rama Cremefine ersetzt, aber dennoch: Nein, dieses Dessert ist keineswegs für eine gesunde Ernährung geeignet. Und nein, es ist schon gar nicht diättauglich. Aber es ist die Geheimwaffe für Extremschokoholiker!

Little Pots of chocolate (6 Portionen)

250 ml Sahne (od. Rama Cremefine zum Schlagen)

170 g Schokolade, (zartbitter!)

3 frische Eigelbe

2 EL Espresso, (kalt)

2 EL Kaffeelikör (oder Baileys, Wiskey, Amaretto, Liqueur 43 o. Cognac)

Die Schokolade so fein wie möglich zerkleinern, die Sahne in einem Topf bis kurz vorm Kochen erhitzen und dann auf die Seite stellen.
Schokolade, Eigelbe, Espresso und Alkohol in einen großen Messbecher geben und mit dem Pürierstab gut durchmixen. Dann die heiße Sahne dazugeben und weiter verrühren, bis die Schokolade sich aufgelöst hat und eine gleichmäßige Farbe erreicht ist. Mit dem Pürierstab noch ordentlich Luft in die Creme schlagen, dann die Mischung auf 6 Espresso-Tassen oder kleine Gläschen aufteilen und im Kühlschrank für mindestens 2 Stunden kühl stellen.

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Kirsten sagt:

    Hmmm, wie lecker! So eine Schokobombe würde mir jetzt auch gefallen 🙂

    LG Kirsten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s