Broccoli-Quiche

So eine Quiche ist echt ein tückisches Ding. Wenn sie goldbraun und knusprig aus dem Ofen kommt und verführerisch duftet, läuft mir gleich das Wasser im Mund zusammen. Und wenn ich das erste Stück probiert habe, setzt bei mir ein Fressreflex ein, den man sonst nur von gewissen Hunderassen kennt. Dass ich nicht die halbe Quiche auf einmal futtere, ist die reine Selbstbeherrschung!

Dieses Modell hier ist eine Abwandlung der Spinat-Tomaten-Quiche aus einem früheren Post, diesmal mit Broccoli, Möhren, Champignons und mageren Schinkenwürfeln. Gesund, leicht, und superlecker. Für alle, die ähnlich beherrscht sind wie ich und nicht alles gleich aufessen: Am nächsten Tag ab in die Mikrowelle damit und freuen, dass noch was da ist!

Broccoli-Quiche (8-12 Stücke)

200 g Mehl

125 g Magerquark

75 g sehr kalte Halbfettbutter oder -margarine

1/2 TL Salz

(1 EL Semmelbrösel)

500 g Broccoli

4 mittelgroße Möhren

100 g Champignons

1 Becher saure Sahne

2 Eier

1 kl. Päckchen magere Schinkenwürfel

100 g Reibekäse light

Salz, Pfeffer, geriebene Muskatnuss

Aus Mehl, Quark, Butter und Salz mit den Knethaken des Handrührgeräts einen Teig kneten. Nur so lange verkneten, bis alles Mehl im Teig ‘verschwunden’ ist. Teig im Kühlschrank zwischenlagern.

Gemüse putzen, kleinschneiden und in etwas Salzwasser dünsten, bis es gar ist, aber noch Biss hat.

Teig in eine mit Backpapier ausgelegte 28er Springform (oder eine gefettete Tarteform) legen und mit der Hand so lange drücken, bis er den Boden bedeckt. Die Ränder etwas hochziehen, ca. 3-4 cm. Mit Semmelbröseln bestreuen (optional), damit der Teig nicht so durchweicht (macht mir persönlich nix).

Saure Sahne mit Eiern verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Gut abgetropftes Gemüse auf den Teig geben, gleichmäßig verteilen. Schinkenwürfel darüber verteilen und mit der Eiersahne begießen. Zum Schluss den Reibekäse gleichmäßig darauf verteilen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Umluft auf der mittleren Schiene ca. 25-30 Min. backen, bis die Quiche gestockt und oben drauf goldbraun ist und der Rand gar aussieht.

Wenn man diese Quiche in 8 große Stücke schneidet, hat ein Stück 5 *(bei 12 Stücken hat ein Stück 3,5 *).

 

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Charlotte sagt:

    Danke! Ich habe gerade dieses Rezept gemacht, aber als 8 Mini-Quiche. weil ich weder Magerquark noch saure Sahne hatte, habe ich Yoghurt verwendet. Schmeckt toll, nur ein bisschen zu viel Yoghurt-Geschmack… Und mit Vollkornmehl im Teig. War echt lecker! Kleine Quiches brauchen noch kürzere Zeit im Ofen und habe ich jetzt als Mitbringsel für einen Konzert.

    1. aufgegabelt sagt:

      Freut mich, dass es dir schmeckt! Ja, manche Joghurts sind einfach ziemlich sauer, das hab ich auch schon oft festgestellt. Da ist saure Sahne einfach milder, auch wenn Sie etwas gehaltvoller ist. Wenn du mal wieder welche da hast, probier es mal damit. Oder ich empfehle dir die Spinat-Tomaten-Quiche, die ist auch saulecker!

      LG
      Marion

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s