Hähnchenbrustfilet „Stroganoff“

Die olle Russenkälte hat sich nach Sibirien oder sonstwohin verzogen, Gott sei Dank. Ein paar Tage über Null klingen doch recht verlockend… Zum Abschied gab es gestern Abend noch was russisch angehauchtes: Angeblich wurde das Boeuf Stroganoff, von dem dieses Rezept inspiriert ist, Anfang des 19. Jahrhunderts für einen Kochwettbewerb in St. Petersburg erfunden – den es natürlich gewann! Im Originalrezept werden Rinderfiletspitzen verwendet, bei mir gibt es ’nur‘ Hähnchenbrustfilet, das mir persönlich besser schmeckt und auch etwas leichter ist als Rind. Ob meine Variante auch den Sieg in einem Kochwettbewerb erringen könnte, weiß ich nicht, aber meine Familie ist ziemlich begeistert von meinem

Hähnchen „Stroganoff“ (für 4 Pers.)

3 Hähnchenbrustfilets (ca. 500-600 g)

1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe

1 Becher saure Sahne

0,5 l Gemüsebrühe

5 TL Dijonsenf (od. anderer nach Geschmack)

2 TL Tomatenmark

400 g frische Champignons

1 TL Olivenöl

80 g kleine Cornichons

80 g Perlzwiebeln (auch Silberzwiebeln genannt)

Salz, Pfeffer, Zucker, evtl. Estragon

Zwiebeln, Knoblauch, Fleisch, Champignons und Cornichons in Stücke schneiden.

Zwiebeln und Knobi im Öl anschwitzen, Fleisch dazu und anbraten. Mit Brühe ablöschen, Champignons dazu und 10 Min. köcheln lassen. Wer mag, kann auch noch etwas getrockneten Estragon in die Soße geben. Tomatenmark unterrühren.

Senf und saure Sahne verrühren, ein paar Löffel von der heißen Brühe hinzugeben und vermischen, dann das Ganze in die Pfanne zum Fleisch geben (macht man so, damit es nicht gerinnt). Gewürzgurken und Perlzwiebeln dazu, mit Salz, Pfeffer, einer guten Prise Zucker und evtl. noch mal mit Senf abschmecken.  Mit etwas in Wasser aufgelöster Speisestärke leicht binden. Dazu Salzkartoffeln oder Reis.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s